Pfingstturnier

Turniere

pftbig

HSV-Pfingstturnier erstmals mit Mädchen-Mannschaften

Die Vorbereitungen für das Internationale Pfingstturnier der Hammer SpVg laufen seit einigen Wochen schon auf Hochtouren. Erstmalig in der 36jährigen Geschichte des Turniers werden auch Wettbewerbe für C- und B-Juniorinnen angeboten. Am Samstag, 18. Mai, spielen zunächst die C-Mädchen. Hier gehen sechs Teams an den Start. Neben den ostwestfälischen Traditionsvereinen Delbrücker SC und SC Wiedenbrück 2000 erwarten die HSV-Verantwortlichen auch den JSV Nieuwegein, eine Mannschaft aus den Niederlanden. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch den SV Hohenlimburg 1910 und den TuS Wandhofen 1911 aus Schwerte.

Welche sportliche Rolle die Gastgeberinnen spielen können, wird sich im Laufe des Turniers zeigen. HSV-Coach Andre Ehrentraut und sein Team gehen optimistisch ins Rennen und wollen technisch guten Fußball zeigen. Gespannt sind die Mädchen der Hammer SpVg natürlich auf den internationalen Vergleich mit den Holländerinnen. Das erste Spiel wird um 10:00 Uhr im Jahnstadion angepfiffen und die Siegerehrung ist für 15:30 Uhr vorgesehen. Das Turnier wird im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen, bei einer Spielzeit von einmal zwanzig Minuten. Das Samstagabend-Programm wird unter anderem von den auswärtigen Mannschaften gestaltet. Auf der Multifunktionsfläche vor der EVORA ARENA wird auch der JSV Nieuwegein sich und seine Heimatstadt vorstellen. Unter dem Motto „Europa zeigt sich in Hamm“ erwartet die hoffentlich zahlreichen Gäste bei freiem Eintritt ein bunter internationaler Abend.

Am Pfingstsonntag findet dann der Allianz Girls Cup der B-Juniorinnen statt. Insgesamt zwölf Teams spielen um den Siegerpokal, gestiftet von der Allianz-Agentur Daniel Güttner aus Ahlen. Anstoß für dieses Kleinfeldturnier ist um 10:00 Uhr im Jahnstadion. Favoriten in diesem sportlich anspruchsvollen Turnier sind Westfalenligist SG Lütgendortmund und der Bielefelder Klub BV Werther (beide Gruppe B) sowie der Delbrücker SC und SV Hohenlimburg 1910 (beide Gruppe A) die allesamt in der zweithöchsten westfälischen Liga spielen. In der Gruppe A treten noch an die Erstvertretung der Hammer SpVg und die türkische Mannschaft SF Ay Yildiz aus Dortmund-Derne sowie die Ruhrgebietsvertreter SV Titania Erkenschwick und SV Höntrop (Bochum). Die Gruppe B wird vervollständigt durch den Lokalrivalen TuS Wiescherhöfen, JGF TuS Belecke sowie den TuS Bielefeld-Ost und der Zweitvertretung des Gastgebers.

Die HSV-Juniorinnen um Trainer Michael Relleke sind sich der schweren sportlichen Aufgabe bewusst, wollen sich aber gut verkaufen und zeigen, dass auch bei der Hammer SpVg attraktiver Mädchenfußball geboten wird. Die Siegerteams werden gegen 16:00 Uhr vom Turniersponsor Daniel Güttner ausgezeichnet. „Ich freue mich, dass ich mit der Hammer SpVg einen starken Partner zur Ausrichtung des Allianz Girls Cups gefunden habe. Gemeinsam werden wir ein tolles Turnier für die Mädchen auf die Beine stellen“, freut sich Daniel Güttner bereits auf dieses Event.

Auch den Zuschauern wird beim Allianz Girls Cup Turnier ein ansprechendes Rahmenprogramm geboten. Bei Gewinnspielen locken attraktive Preise zum mitmachen. Mit dem Allianz Girls Cup stellt die Allianz einmal mehr ihre enge Verbindung zum Fußball und zum Sport unter Beweis. Das Unternehmen ist nicht nur Partner, sondern auch Versicherer des Sports: Europas größtes Versicherungsunternehmen sichert neben Sportlern und Sportgeräten auch Vereine und Sportverbände ab. Die Allianz richtet als Hauptpartner der deutschen Frauen-Nationalmannschaft und offizieller Partner und Versicherer des DFB auch in diesem Jahr den Allianz Girls Cup aus, einen deutschlandweiten Wettbewerb für junge Fußball-Nachwuchsspielerinnen im Alter zwischen 11und 16 Jahren.

Nach dem anstrengenden Fußballturnier können sich Trainer, Betreuer und die Aktiven dann bei Live-Musik erholen. Gegen 19:30 Uhr sorgt die Kamener Coverband „Burning Heart“ vor der EVORA ARENA mit Klassikern und Ohrwürmern aus den letzten Jahrzehnten sowie brandaktuellen Titeln für unterhaltsame Stimmung im Hammer Osten. ur